commotion richtet 100-jähriges Jubiläum der BÄKO-ZENTRALE NORD eG aus

Industriekulisse im Landschaftspark Duisburg-Nord unterstreicht Synergie aus traditionellem Handwerk und innovativen Zukunftsstrategien

Essen, 20. Januar 2009 – Dezember letzten Jahres hat commotion, Manufaktur für Live-Marketing, das 100-jährige Jubiläum der BÄKO-ZENTRALE NORD eG in Duisburg in Szene gesetzt. Vorausgegangen war ein Pitch, bei dem sich Jubiläumskompetenz und Konzept von commotion klar gegenüber dem Wettbewerb durchgesetzt haben. Die feinfühlige Verbindung von Tradition und Moderne sowie der Einsatz neuester Inszenierungstechniken überzeugten den Auftraggeber.

Die BÄKO GRUPPE NORD ist die führende Einkaufsgenossenschaft für Bäcker und Konditoren in der Nordhälfte Deutschlands. Seit 100 Jahren bündelt die BÄKO GRUPPE NORD die wirtschaftlichen Interessen ihrer heute rund 8.100 Mitglieder. commotion hat auf der Jubiläumsfeier, die Traditionen des Bäcker- und Konditorenhandwerks überzeugend inszeniert und dabei gleichzeitig Zukunftsfähigkeit sowie Innovationskraft der genossenschaftlichen Vereinigung erlebbar gemacht.

commotions Konzept für die eintägige Veranstaltung basiert auf der Symbolkraft des Seils: Peter Zobel, Kreativdirektor von commotion: „Ein geknüpftes Seil kann ein Gewicht stemmen, das der einzelne Faden für sich niemals tragen könnte – die Idee der Genossenschaft wird so auf ein einprägsames Bild konzentriert: Der eine steht für den anderen ein. Gemeinsam lassen sich Ziele schneller und präziser erreichen. Und werden mehrere Seile zu einem Netz verflochten, entsteht ein weiteres Bild, das den Netzwerkgedanken der Genossenschaft zusätzlich unterstreicht.“
 

Bühnenschau: symbolisch verdichtet und zukunftsweisend

Während der dialogisch gehaltenen Rede von Aufsichtsratsvorsitzendem Peter Becker und Lutz Henning, geschäftsführender Vorstand, entwickelt sich im Hintergrund das Bühnenbild. Es zeigt die Traditionen des Bäckerhandwerks, geht in die Gegenwart über und schließlich in die Zukunft. Auf den Videoeinblendungen setzt sich aus einzelnen Fäden zunächst ein Seil, später ein ganzes Netz zusammen. Eine Akrobatin fügt sich perfekt in die Videoeinspielungen ein. Durch die Verschmelzung aus Akrobatik, bei der die Künstlerin an mehreren Seilen schwebend ein Tau knüpft, und Videoinszenierung entsteht eine perfekte Illusion: Der Zuschauer vermag kaum noch zu trennen, welche Bilder auf Videoeinspielungen und welche auf den Bewegungen der Künstlerin basieren. Musikalisch untermalt wurde die Vorführung durch ein Streichquartett der Essener Folkwang Hochschule. Die Fusion aus Realität und filmischen Einblendungen gilt derzeit als eine der innovativsten Visualisierungsformen der Veranstaltungsbranche und wird als „Augmented Reality“ – gesteigerte Realität – bezeichnet.

Die Verantwortlichen bei der BÄKO-ZENTRALE NORD eG: „Das Konzept von commotion hat uns schon bei der ersten Präsentation überzeugt, auch wenn wir uns zunächst nicht vollständig vorstellen konnten, mit welcher Präzision, künstlerischen Ästhetik und visuellen Ausdruckskraft die Symbolik letztendlich auf der Bühne umgesetzt wurde“, erklärt Lutz Henning. Peter Becker führt weiter aus: „Wir waren von der Bühnenshow ebenso beeindruckt wie unsere Gäste. Da die Symbolik des Seils auch in unsere Vorträge mit eingeflossen ist, haben wir mit commotion eine wirklich stimmige Gesamtveranstaltung auf die Beine gestellt, die der hohen Bedeutung des Anlasses mehr als gerecht geworden ist.“
 

Inszenierungsort mit Symbolkraft

Fast ebenso wichtig wie die Bühnenschau waren Lutz Henning und Peter Becker der Ort der Veranstaltung. Auch er sollte Symbolkraft haben und die Unternehmensphilosophie der BÄKO GRUPPE NORD aufgreifen. Also einerseits die Tradition von althergebrachtem Handwerk unterstreichen und andererseits die Zukunftsfähigkeit und Innovationskraft der genossenschaftlichen Vereinigung im Zeitalter von Globalisierung und Wettbewerb herausstellen. „Das Erbe der Montanindustrie im Ruhrgebiet beinhaltet eine große Bandbreite an faszinierenden industriekulturellen Veranstaltungsorten. Die Industrie­denkmäler stehen für die Wandlung und den Innovationsgeist einer ganzen Region, die beispielhaft vorgeführt hat, wie aus Altem Neues wird: Aus Fabriken sind Veranstaltungsorte und Naherholungsgebiete entstanden, Zechen wurden zu Bühnen oder geflutete Gasometer zum Spielplatz für Sport- und Hobbytaucher verwandelt“, beschreibt Jörg Seng, Geschäftsführer commotion, die Voraussetzungen im Ruhrgebiet. „Gemeinsam mit der BÄKO-ZENTRALE NORD eG haben wir uns sehr schnell für die Gebläsehalle im Landschaftspark Duisburg Nord entschieden. Die Industriekathedrale bietet alle Voraussetzungen: Konzertsaalakkustik, reichlich Platz und ein beeindruckendes Ambiente mit herben Charme.“ Ergänzend fügt Cornelia Rösner, Geschäftsführerin commotion hinzu: „Mit der angrenzenden Kraftzentrale stand uns zusätzlich ein Ort zur Verfügung, der schon durch seine enorme Größe wirkt. Allein mit Lichtquellen aus Kron- und Kerzenleuchtern sowie edel gedeckten Tischen und einer bewusst schlichten Raumdekoration ist hier ein beeindruckender Speisesaal für das Mittagessen entstanden.“
 

Begeisterte Besucher

Zu den 500 Jubiläumsgästen gehörten Branchenkenner, Geschäftspartner, Mitarbeiter sowie Vertreter aus der Politik wie Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland und NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben. „Viele unserer Gäste kamen aus anderen Regionen Deutschlands – für sie war der Besuch des Jubiläums eine ganz neue und beeindruckende Erfahrung“, erklärt Lutz Henning. „Der Veranstaltungsort hat entscheidend dazu beigetragen, dass der Drahtseilakt so hervorragend gelungen ist, Tradition und Innovation in ihrer jeweiligen Bedeutung zu betonen. commotion hat hier großes Feingefühl bewiesen und unsere Unternehmensphilosophie wunderbar visualisiert.“
 

Jubiläumskompetenz

commotion hat seit der Gründung im Jahr 2003 ihre Jubiläumskompetenz immer wieder erfolgreich unter Beweis gestellt: Neben 100 Jahre der BÄKO-ZENTRALE NORD eG haben die Eventspezialisten zum Beispiel die Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen von Wessels + Müller Fahrzeugteile ausgerichtet oder waren als kooperierender Produktionspartner zum 50. Jubiläumsjahr von Canon Europe im Einsatz. Für dieses Jahr steht die Jubiläumsgala zum 125-jährigen Firmenjubiläum der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe an.