Inhalt

Inhalt

Inhalt

Kontextspalte

Das 48 Stunden Incentive im Rheingau:

„Deutschland: zu Land - zu Wasser - zu Luft“

Eine Sinnesreise durch die Weinberge!

 

Der Rheingau gehört weltweit zu den wichtigsten Anbaugebieten von Riesling und steht für Erzeugnisse der höchsten Qualitätsstufe. Nicht nur die Römer und Karl der Große haben hier ihre weinbaulichen Spuren hinterlassen. Besonders die Klöster, Schlösser und ihre Weingüter haben den Rheingau zu der Weinregion Deutschlands gemacht, die Sie heute ist. 

Tag 1

Eintreffen der Teilnehmer am Nachmittag in Geisenheim, nur unweit von Rüdesheim entfernt. Hier thront am höchsten Punkt der Stadt, inmitten weitläufiger Weinberge, die Burg Schwarzenstein. Untergebracht sind Sie im hochmodernen und stilvoll eingerichteten Neubau des Burgareals, der einen spannenden Kontrast zum historischen Gebäude schafft.
Nach dem Bezug der Zimmer werden Sie bei einem Welcome-Drink auf der Terrasse der hoteleigenen Weinbar in Empfang genommen. Hier genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf das Rheintal und erfahren mehr, über die Bedeutung des Weines für die Region.
Doch Wein sollte nicht nur gut schmecken sondern auch ansprechend aussehen. Bei einem Design-Workshop führt Sie ein Künstler in lockerer Atmosphäre in die Welt der Gestaltung ein. Im Laufe des Abends entsteht gemeinsam ein individuelles Weinetikett, welches Sie am Ende der Reise auf einer besonderen Flasche Wein wiederfinden, die Sie mit nach Hause nehmen können.    

Tag 2

Heute entdecken Sie eines der geschichtsträchtigsten deutschen Weinbaugebiete aus verschiedenen Perspektiven:

zu Land: Vom Hotel aus begeben Sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise und erleben den Rheingau aus dem Cockpit eines exklusiven Oldtimers. Ihre Reise führt entlang der schönsten Strecken der Region, traditionsreicher Sehenswürdigkeiten und Top-Weingütern.
Unterwegs machen Sie unter anderem Halt am Weingut Schloss Vollrads, einem der ältesten Weingüter der Welt, in dem seit dem 13. Jahrhundert mit Wein gehandelt wird.

zu Wasser: Im Speedboot erleben Sie den Rhein mit den schönsten Stellen und Ausblicken garantiert hautnah.  Vom Wasser aus können Sie das geschichtsträchtige Weingut Schloss Reinhartshausen bewundern, welches zu den renommiertesten Weinmanufakturen der Welt zählt. Dabei passieren Sie die größte Rheininsel Mariannenaue. Der Weinanbau auf dieser Insel verleiht dem Weingut Schloss Reinhartshausen sein Alleinstellungsmerkmal. 

zu Luft: Rheinerlebnis aus der Vogelperspektive im Helikopter! Sehen Sie die Weitläufigkeit der Lagen von oben, wenn Sie über das Obere Mittelrheintal fliegen, welches von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Ihre Reise endet am Weingut Schloss Johannisberg, wo Weingeschichte geschrieben wurde. Denn nicht nur die Spätlese wurde hier »erfunden«, sondern auch der erste Eiswein gekeltert.

Anschließend erwartet Sie ein BBQ-Picknick mit regionalen Produkten in rustikalem Ambiente.

Den Abend verbringen Sie im Kloster Eberbach. Das für seinen Weinbau berühmte Kloster war eine der ältesten Zisterzen in Deutschland und zählt zu den bedeutendsten Kunstdenkmälern Europas. Heute ist das Kloster vielen als Drehort der Verfilmung "Der Name der Rose" bekannt. Freuen Sie sich auf ein erstklassisches Menü mit landestypischen Gerichten, modern interpretiert. Eine Weinreise mit Weinen des Klosters darf in diesem exklusivem Ambiente natürlich nicht fehlen.

Tag 3

Nach dem Frühstück geht es für Sie für ein besonderes Erlebnis in die Weinberge. „Nur der Wind weiß, woher sie kommen. Er hat sie hierher getragen.“ Der Rheingau bietet eine Vielzahl wildwachsender Kräuter, die in ungestörter Eintracht mit den Reben wachsen. Diese gilt es heute, geführt von einem Wildkräuterexperten, zu entdecken.  

Als Highlight zum Abschluss der Reise wird das Mittagessen im Freien, inmitten der Weinberge serviert. Bei der Menüauswahl liegt das Augenmerk genau auf den Kräutern, über die Sie am Vormittag so viel erfahren haben.

Anschließend geht es wieder zurück zum Hotel, wo das Programm endet und die individuelle Heimreise ansteht.

Ende der Reise